21 Jun 2019

Der Förderverein Amateurfunkmuseum e. V. war traditionsgemäß auch bei der HAM RADIO 2019 in Friedrichshafen mit einem über 80 qm großen Stand vertreten. Allein im Gästebuch haben sich fast 400 Besucher eingetragen, und es gab auch viel zu bestaunen auf den langen Tischen mit Geräten aus der Röhrenzeit. Besonders beachtet wurde die Sonderausstellung mit neu aufgebauter alter Technik vom Löschfunkensender über MW-Detektor und 0-V-1 bis zum 137-kHz-Sender.

Die Geloso-Funkstation konnte heuer die geplanten Skeds kaum einhalten, weil auf 40 m ein Grundrauschen von S9+10 dB den Empfang unmöglich machte. Leider hatte die BNetzA das mobile Gerät von R&S für die Suche nach der Störquelle nicht am Stand, und so mussten wir uns mit dem SDR der Uni Twente über das Internet behelfen. Trotzdem konnten wenigstens einige CW-QSOs erfolgreich durchgeführt werden, und die Signale von DL0AFM haben doch eine ganze Liste mit Empfangsberichten gefüllt.